Seiten

Dienstag, 7. Dezember 2010

bis 31. 3. 2011: Schreibwettbewerb "Die Sache mit dem Apfel …"

Buchbesprechung.de fordert Autoren zum Schreibwettbewerb auf.

Drei Monate lang, bis zum 31. März 2011, fordert das Literatur-Portal Buchbesprechung.de alle Schreibwütigen bei einem Schreibwettbewerb haraus, Leidenschaft und Einfallsreichtum freien Lauf zu lassen: Unter dem Titel „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ suchen die Literatur-Agenten von Buchbesprechung.de Kurzgeschichten, die sich dem Thema auf einfallsreiche Art nähern. Was ist noch rauszuholen aus diesem alt-bekannten Sprichwort? Wo liegen Bezüge zum Heute? Wie kann das in einer Story funktionieren?

Alle Schreiberlinge - ob Hobby-Schreiber, Autoren, Schriftsteller - die lesenswerte Ideen zum Thema haben, sollten bis 31.03.2011 ihre literarischen Interpretationen des Themas einschicken. Den Siegern, die nach der Einreichungsfrist von einer fachkundigen Jury ausgewählt werden, winken tolle Preise. So wird die originellste Geschichte mit 200 Euro und einem Special-Feature auf dem Online-Portal belohnt, inkl. einem Interview und der Online-Veröffentlichung des Siegertextes online. Platz 2 und 3 dürfen sich immerhin über Buchgutscheine im Wert von je 50 Euro und ebenfalls über eine Online-Veröffentlichung freuen.

Zukünftig sollen Schreibwettbewerbe zum regelmäßigen Repertuar des Literaturportals gehören. An spannenden Themen und kreativen Herangehensweisen soll es nicht liegen. Dafür hat sich das nunmehr elfköpfige Redaktions-Team schon einiges einfallen lassen. So erzählt Redakteuerin Anja Dienhardt, dass ihr Webportal in Zukunft verstärkt auf die schreibende Zunft zugehen wird. „Als wir mit dem Projekt Buchbesprechung.de begonnen haben, war uns wichtig die literarische Seite zu definieren und uns u. a. auch mit dem Thema Lesen beschäftigt. Aber jetzt gehen wir offensiv auf diejenigen zu, die das, was gelesen wird, durch ihre Ideen und Fähigkeiten erschaffen, die abertausenden Schreiber und Schreiberinnen da draußen.“ Und ein Schreibwettbewerb ist für eine erste Kontaktaufnahme natürlich wie geschaffen. „Wir sind immer sehr neugierig, diese Menschen und ihre Geschichten kennenzulernen.“

Detailierte Teilnahmebedingungen und formale Hinweise zum Schreibwettbewerb: www.Buchbesprechung.de

Kommentare:

  1. Hallo zusammen,ich hätte eine Frage: Darf man an diesem Schreibwettbewerb auch teilnehmen,wenn man noch nicht volljährig ist?
    Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich gehe mal davon aus, ansonsten hätte eine Altersbeschränkung angegeben werden müssen. Am besten ist, Sie fragen dort selbst einmal nach.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich habe eine Frage und zwar ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen würde aber gerne mitmachen, aber wo muss ich das einsenden ? Online oder per Brief ?
    Und wie lange darf die Kurzgeschichte sein?
    Bzw. wenn ich genauere Fragen habe, an wen kann ich mich wenden?
    Dankeschön im Vorraus!

    AntwortenLöschen