Seiten

Dienstag, 21. Dezember 2010

Statt eines Adventskalenders: “Markt und Straßen stehn verlassen“ (mitsamt Richtigstellung + Recherchetipp)


Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff

(Aus: Joseph Freiherrn von Eichdorff’s sämmtliche Werke. Voigt & Günther 1864, S. 60)

Diese Version, die man tausendfach im Internet findet, ist falsch:

Markt und Straße steh’n verlassen,
still erleuchtet jedes Haus;
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
tausend Kindlein steh’n und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld.
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern,
wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen;
aus des Schnees Einsamkeit
steigt’s wie wunderbares Singen. -
O, du gnadenreiche Zeit!

Woran ich das gemerkt habe? An den Apostrophs … Nebenbei bemerkt findet Google für die falsche Version 7.340 Treffer, für die richtige 18(!). Ich habe deshalb unter Google Buchsuche nach Eichendorff, Markt, Straßen, gesucht. Im Zweifelsfall sollte man also immer nach einer Werkausgabe suchen.

Nachtrag nach vielen Erfahrungen mit der Recherche: Die Suche mit Stichworten ist nicht sehr ergiebig, weil es zu viele Treffer gibt. Besser ist, man sucht unter Google-Buchsuche (und nur dort)  mit einer Zeile, zum Beispiel mit "Markt und Straße steh’n verlassen" (Achtung: Suche nach einem bestimmten Wortlaut immer mit Anführungsstrichen!) und wenn man damit keinen Treffer erzielt wie in diesem Fall, weil sie vielleicht falsch ist, mit Stichwörtern aus dem Gedicht plus Angabe des Autors mit vollem Namen. Die Quellenangabe „Unser schönes Buch“ reicht nicht als Beleg für die richtige Version eines Textes. Es gilt einzig und allein eine Werksausgabe.

1 Kommentar:

  1. Danke Jutta - das hab ich dann doch gleich mal verbessert bei mir *winke*

    AntwortenLöschen